Energienews

Neuzulassungen: Erdgas-Lkw im 4. Quartal auf der Überholspur (18.02.2021)
 

Erdgasbetriebene Lkw und Zugmaschinen erfreuten sich bei den Neuzulassungen im 4. Quartal 2020 erneut größter Beliebtheit. Das zeigen aktuelle Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA), die Zukunft Gas vorliegen.

Demnach wurden im Zeitraum Oktober bis Dezember 2020 insgesamt 2.427 Erdgas-Fahrzeuge neu zugelassen. Mehr als jedes dritte Fahrzeug davon war ein Lkw oder eine Zugmaschine. So wurden im 4. Quartal 1410 Pkw, 50 Busse, 208 Lkw und 747 Zugmaschinen mit Erdgasantrieb neu bei den Behörden angemeldet. 

Insbesondere im Schwerlastverkehr birgt der Erdasantrieb ein großes Potenzial. Die Fahrzeuge sind schon heute technisch ausgereift, sofort verfügbar, kosteneffizient und umweltschonend. Durch den Einsatz von Gas im Tank können die Emissionen von Stickoxiden und Feinstaub deutlich reduziert werden. Auch die CO2-Emissionen sinken um rund ein Viertel. Mit Biogas im Tank sind die Fahrzeuge sogar schon heute nahezu klimaneutral unterwegs. 

Passend dazu können immer mehr Erdgasfahrer in Deutschland Biogas tanken. So lässt sich heute bereits an jeder zweiten Erdgas-Tankstelle Biogas tanken. Auch die Tankstelleninfrastruktur für Lkw, welche mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betrieben werden, wächst weiter. Gab es Anfang 2020 noch rund 20 LNG-Tankstellen, sind es heute bereits 37 Stationen. 

Bild:
Auf der Überholspur: Besonders erdgasbetriebene Lkw erfreuten sich bei den Neuzulassungen im 4. Quartal 2020 großer Beliebtheit.

Zukunft Gas/Kristin Schiller

Quelle: Zukunft Gas e.V.

Zurück zur Übersicht